SV Litzelstetten e.V. Fußball
©SV Litzelstetten e.V. Abteilung Fußball
Frauen Kreisliga A: SG Sipplingen/Bodman-Ludwigsh. – SV Litzelstetten 2 (9er), 2:4 (2:2) Nach 90 Minuten im letzten Match der Saison verlor SG Sipplingen/Bodman-Ludwigsh. 2:4 und verließ den Platz wie so oft in dieser Saison ohne Punkte. SG Sipplingen/Bodman-Ludwigsh. war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Julia Hollstein traf früh und machte mit seinem Doppelpack den Traumstart der Heimmannschaft perfekt (5./8.). Lara Nickolaus stellte die Weichen für SV Litzelstetten 2 (9er) auf Sieg, als sie in Minute zwölf mit dem 1:2 zur Stelle war. Nach nur 25 Minuten verließ Chiara Illig vom Gast das Feld, Katharina Daum kam in die Partie. Lena Weißenfels witterte ihre Chance und schoss den Ball zum 2:2 für das Team von Coach Roland Riedle ein (35.). Ein Sieger war zur Pause noch nicht auszumachen, sodass beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden konnten. Zum Seitenwechsel ersetzte Nina Schludecker von SV Litzelstetten 2 (9er) ihre Teamkameradin Nickolaus. Illig war es, die in der 80. Minute den Ball im Tor von SG Sipplingen/Bodman-Ludwigsh. unterbrachte. Für das vierte Tor von SV Litzelstetten 2 (9er) war Lisa Binder verantwortlich, die in der 85. Minute das 4:2 besorgte. SG Sipplingen/Bodman-Ludwigsh. hatte alle Trümpfe in der Hand, verspielte im Verlauf jedoch eine komfortable Führung und büßte letztlich eine bittere Niederlage ein. (Quelle Fussball.de)
Landesliga Frauen Staffel 2: SG Görwihl / Eintracht Wihl – SV Litzelstetten, 2:3 (1:2) SV Litzelstetten gewann mit 3:2 gegen SG Görwihl / Eintracht Wihl und verabschiedete sich mit einem Sieg in die Saisonpause. SG Görwihl / Eintracht Wihl erlitt gegen SV Litzelstetten erwartungsgemäß eine Niederlage. Für das erste Tor sorgte Raffaela Stietz. In der achten Minute traf die Spielerin von SV Litzelstetten ins Schwarze. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Lena Weißenfels den Vorsprung des Gastes. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Marion Strittmatter in der 26. Minute. SG Görwihl / Eintracht Wihl glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte Schiedsrichter Philipp Wendt beide Teams mit der knappen Führung für SV Litzelstetten in die Kabinen. Per Elfmeter erhöhte Stietz in der 47. Minute ihre Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 3:1 für SV Litzelstetten. Für frischen Wind sollte Einwechselfrau Alexandra Frommherz sorgen, der Ömer Cicek das Vertrauen schenkte (65.). Kurz vor Ultimo war noch Alexandra Frommherz zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von SG Görwihl / Eintracht Wihl verantwortlich (82.). Schlussendlich entführte SV Litzelstetten drei Zähler aus Görwihl. SG Görwihl / Eintracht Wihl steht am Ende dieser enttäuschenden Saison auf dem elften Platz, sodass man nächste Saison eine Etage nach unten muss. Von diesem Angriff hatten alle Mannschaften der Liga in dieser Spielzeit am wenigsten zu befürchten: Der Gastgeber schoss lediglich 14 Tore. Kassensturz zum Saisonabschluss: Für das Schlusslicht steht kein einziger Sieg, dagegen aber 17 Niederlagen in 20 Spielen zu Buche. SG Görwihl / Eintracht Wihl hatte einfach keiner Mannschaft etwas entgegenzusetzen. Nach allen 20 Spielen steht SV Litzelstetten auf dem fünften Tabellenplatz. Im gesamten Saisonverlauf holte die Elf von Trainer Roland Riedle zehn Siege und drei Remis und musste nur sieben Niederlagen hinnehmen. (Quelle Fussball.de)