SV Litzelstetten e.V. Fußball
©SV Litzelstetten e.V. Abteilung Fußball
Landesliga Frauen Staffel 2:
SV Litzelstetten verpasste FV Marbach einen Dämpfer und siegte mit 2:1 gegen den Tabellenführer. Der Underdog brachte den Favoriten überraschend zu Fall. Für das erste Tor sorgte Anna Cea. In der 16. Minute traf die Spielerin von SV Litzelstetten ins Schwarze. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Fabian Vogel die Akteurinnen in die Pause. Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Lara Thompson, die in der 65. Minute zum 2:0 für SV Litzelstetten traf. Cora Rigoni witterte ihre Chance und schoss den Ball zum 1:2 für FV Marbach ein (82.). Roland Riedle nahm mit der Einwechslung von Luna Martucci das Tempo raus, Julia Klein verließ den Platz (). Am Schluss schlug SV Litzelstetten FV Marbach mit 2:1 (Quelle Fussball.de)

SV Litzelstetten - FV Marbach 2:1 (1:0)

SV Litzelstetten - SG Efringen-Kirchen / Istein 7:2 (2:0)

Der SV Litzelstetten erteilte SG Efringen-Kirchen / Istein eine Lehrstunde und gewann mit 7:2. SV Litzelstetten ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen SG Efringen-Kirchen / Istein einen klaren Erfolg. Für das erste Tor sorgte Anna Cea. In der 16. Minute traf die Spielerin von SV Litzelstetten ins Schwarze. Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Lara Thompson ihre Chance und schoss das 2:0 (45.) für den Gastgeber. Mit der Führung für die Mannschaft von Coach Roland Riedle ging es in die Kabine. Gleich nach dem Wiederanpfiff (49.) verkürzte Marisa Rombach den Spielstand zugunsten von SG Efringen-Kirchen / Istein. SV Litzelstetten spielte weiter nach vorne und so trafen Lisa Binder (57./70.) und Julia Klein (65.) ins gegnerische Tor. Wenig später kamen Carmen Benz und Xenia Kolandt per Doppelwechsel für Sarah Zacharias und Klein auf Seiten von SV Litzelstetten ins Match (74.). Cea (78.) und Chantalle Polinaro (79.) brachten SV Litzelstetten mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Kurz vor Ultimo war noch Milena Krissol Villinger Rodriguez zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von SG Efringen-Kirchen / Istein verantwortlich (86.). Schließlich schlug SV Litzelstetten vor heimischer Kulisse SG Efringen-Kirchen / Istein im achten Saisonspiel souverän (Quelle Fussball.de)

SV Titisee - SV Litzelstetten 8:3 (3:1)

SV Titisee führte SV Litzelstetten nach allen Regeln der Kunst mit 8:3 vor. SV Titisee ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen SV Litzelstetten einen klaren Erfolg. Für das erste Tor sorgte Amanda Nünninghoff. In der 19. Minute traf die Spielerin von SV Titisee ins Schwarze. Alica Weber musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für sie spielte Xenia Kolandt weiter. In der 32. Minute verwandelte Raffaela Stietz einen Elfmeter zum 1:1 für SV Litzelstetten. Noch vor der Halbzeit legte Nünninghoff ihren zweiten Treffer nach (41.). Mit der Führung für SV Titisee ging es in die Kabine. Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff markierte Anna Cea den Anschlusstreffer zum 2:3 für SV Litzelstetten (55.). Lotta Kleiser (64.), Hanna Zimmermann (68./78.) und Nünninghoff (72.) erhöhten den Spielstand auf 7:2. Mit dem Treffer zum 3:7 in der 81. Minute machte Stietz zwar ihren Doppelpack perfekt – der Rückstand zu SV Titisee war jedoch weiterhin gewaltig. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Johanna Knöpfle, die das 8:3 aus Sicht der Heimmannschaft perfekt machte (90.). Schließlich schlug das Team von Trainer Frank Furtwängler vor heimischer Kulisse SV Litzelstetten im neunten Saisonspiel souverän (Quelle Fussball.de)

TuS Bonndorf - SV Litzelstetten 2:0 (1:0)

TuS Bonndorf entschied das Kellerduell gegen SV Litzelstetten mit 2:0 für sich. Mit breiter Brust war SV Litzelstetten zum Duell mit TuS Bonndorf angetreten – der Spielverlauf ließ bei SV Litzelstetten jedoch Ernüchterung zurück. Für das erste Tor sorgte Sophia Matt. In der siebten Minute traf die Spielerin von TuS Bonndorf ins Schwarze. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Frederic Aich die Akteurinnen in die Pause. In der Halbzeitpause änderte Thomas Hertenstein das Personal und brachte Lisa Hertenstein und Julia Schlachter mit einem Doppelwechsel für Kim-Loreen Puschner und Ricarda Gatti auf den Platz. Für das zweite Tor von TuS Bonndorf war Madita Maaß verantwortlich, die in der 54. Minute das 2:0 besorgte. Letztlich konnte sich SV Litzelstetten nicht aus dem Abstiegssog befreien. Gegen TuS Bonndorf bekam man die Grenzen aufgezeigt. TuS Bonndorf fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Das Heimteam muss in der Rückrunde zur großen Aufholjagd blasen, wenn der Klassenerhalt erreicht werden soll. Mit nun schon sechs Niederlagen, aber nur drei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von SV Litzelstetten alles andere als positiv. Die Lage des Gastes bleibt angespannt. Gegen TuS Bonndorf musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. SV Litzelstetten muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom neunten Platz angehen (Quelle Fussball.de)